Hessen Brass002Hessen-Brass in der Waldecker Stadtkirche

Am Sonntag, den 26. März 2017 waren besondere Gäste im Gottesdienst der evangelischen Gemeinde in Waldeck: das Blechbläser-Ensemble „Hessen Brass“. Die jungen Musiker im Alter von 18 bis 25 Jahre sind größtenteils Musikstudenten. Die Begeisterung für die Musik war auf jeden Fall deutlich zu hören: mit Leichtigkeit und doch voller Schwung kamen die Töne aus den Instrumenten. Zum Einsatz kamen vier Trompeten, drei Posaunen, zwei Hörner und eine Tuba. Zur Ergänzung für ein noch größeres Klangspektrum wurden außerdem Flügelhörner, Piccolo-Trompeten, ein Euphonium und einige Dämpfer genutzt.

Die jungen Menschen haben sich auf verschiedenen Veranstaltungen kennengelernt und bei einem Meisterkurs des Ensembles „German Brass“ beschlossen, gemeinsam in einer neuen Formation zu musizieren. Den Erfolg dieses Versuches konnten die Gottesdienstbesucher genießen. Alle vorgetragenen Stücke befanden sich auf hohem Niveau und wurden problemlos und einwandfrei vorgetragen. Beginnend mit einer Komposition von Johann Sebastian Bach, der Badinerie aus der Orchestersuite in h-Moll, kamen weitere Stücke von Bach zum Gehör: „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ und „Ich rufe zu dir, Herr Jesu Christ“. Auch Felix Mendelssohn-Bartholdy wurde mit dem bekannten Stück „Denn er hat seinen Engeln befohlen“ vorgetragen. Eine Arie aus der Oper „Turandot" von G. Puccini gehörte ebenfalls zum Programm. Doch auch moderne Werke wie „Gabriellas Song“ aus dem schwedischen Film „Wie im Himmel“ und eine Interpretation über „Möge die Straße uns zusammenführen“ von Reinhard Gramm wurden erfolgreich und mit Freude gespielt. Nicht zu kurz kamen begleitete Lieder aus dem Gesangbuch, die von der Gemeinde mit Freude gesungen wurden.

Eine Taufe war der Mittelpunkt des Gottesdienstes. Der kleine Täufling hat die Musik anscheinend auch genossen, er war ruhig und ausgeglichen bis zum Ende einer erfüllenden, aufmunternden und begeisternden Veranstaltung voller herrlicher Töne, musikalisch und auch im gesprochenen Wort.

Bericht: Karin Herzog


Tageslosung

Tageslosung vom 21.10.2017
Herr, wes soll ich mich trösten? Ich hoffe auf dich.
Jesus sprach zu der kranken Frau: Meine Tochter, dein Glaube hat dir geholfen. Geh hin in Frieden!

Community